Narbenbehandlung

 

Narben entstehen nach Verletzungen des Weichteilgewebes. Sie bestehen aus kollagenfaserreichem Bindegewebe. Ohne Behandlung wird eine Narbe meist unelastisch und wulstig, da sich die Fasern unstrukturiert anordnen.

 

Durch die manuelle Behandlung kommt es zur Ausrichtung der Fasern in Zugrichtung und zum Gewebeumbau. Dadurch entsteht eine bessere Elastizität und somit Belastbarkeit der Narbe.

Die dazu eingesetzten Mittel sind gezielte manuelle Behandlungstechniken, Massagen, Vibrationen sowie Behandlungen mit Ultraschall, Vakuumextraktion und Silikon.