Lymphdrainage und Ödemtherapie


Die Lymphdrainage wird bei Schwellungen (Ödemen) insbesondere der Extremitäten angewendet. Mit Hilfe einer speziellen, manuell ausgeführten Technik wird das Lymphgefäßsystem stimuliert und die Schwellung dadurch beschleunigt reduziert.

 

Nach Unfällen und Operationen hat dies vor allem eine schnellere Heilung zur Folge.

 

Auch bei chronischen Ödemen, z.B. nach Lymphknotenentfernung, wird die Lymphdrainage angewendet, dann in der Regel in Kombination mit einer Kompressionstherapie durch Bandagierung oder Kompressionsstrumpf und einer entstauenden Gymnastik.

 

Die Manuelle Lymphdrainage ist eine sehr sanfte und angenehme Therapie, die sich mittlerweile auch im Wellnessbereich etabliert hat.